Reviews-Interviews-mentions

Feature: "Cello, cello, it's good to be back"

​The New Zealand Herald, by William Dart, 26 September 2015

One of the strengths of the Auckland Philharmonia Orchestra is having principal players capable of taking the concerto spot. On Thursday, Eliah Sakakushev-von Bismarck is the featured cello soloist, under the orchestra's newly-appointed music director, Giordano Bellincampi.Sakakushev-von Bismarck, responsible for so much musical joy around Auckland concert halls over the last four years, pauses when I ask how important his native Bulgaria is to him.

Interview: Once Around The World

das Orchester, April 2013 Edition - Essay by Sandra Sinsch, based on an interview  with Eliah Sakakushev and his wife Caroline von Bismarck  (German)

 

Geigerin Caroline von Bismarck und ihr Ehemann, der Cellist Eliah Sakakushev-von Bismarck, sind das, was man als musikalische Weltbürger bezeichnen könnte. Der aus Bulgarien stammende Eliah hatte zunächst in Wien studiert, setzte seine Ausbildung dann in Mannheim und an der International Menuhin Music Academy Gstaad fort. Caroline startete als Jungstudentin am Berliner Julius-Stern-Institut für musikalische Nachwuchsförderung und absolvierte ihr Examen schließlich an der Berner Hochschule der Künste. Entscheidend war für das Ehepaar, langfristig im selben Orchester arbeiten zu können. Heute sind beide im Auckland Philharmonia Orchestra in Neuseeland tätig, vorläufige Endstation einer langen künstlerischen Reise rund um den Globus.

Concert review: Eliah Sakakushev-von Bismarck, UoA Theatre

​The New Zealand Herald, by William Dart, 9 October 2012

Cellist Eliah Sakakushev-von Bismarck treated the audience to a superbly varied programme



Auckland Philharmonia Orchestra has had some distinguished principal cellists over the last decades; Eliah Sakakushev-von Bismarck, the present incumbent, is one of the best. His solo contributions in APO concerts have given unmitigated

joy; on Sunday, in recital with pianist Stephen De Pledge, he revealed his full artistry. While out-of-the-way repertoire was expected, Sakakushev-von Bismarck had chosen astutely, roving through the last century, giving us the overlooked alongside the more familiar. 

The opening pieces from Bloch's From Jewish Life revealed a rare musical communion between the two men. De Pledge provided the perfect backdrop for the heartstopping Sakakushev-von Bismarck, with his beautifully gauged vibrato, the emotionally charged bent notes creating their own hebraic blues.

Zeitungskritik: Zerrissene Seelenlandschaften

Die Mainpost, von Ulrike Langer, 23.11.2010

Von Robert Schumann stammt der Satz „Licht senden in die Tiefe des menschlichen Herzens –das ist des Künstlers Beruf!“. Ein solches Licht entzündete das Klaviertrio Sophia Jaffé (Violine), Björn Lehmann (Klavier) und Eliah Sakakushev (Cello) bei seinem Konzert in der Stadthalle in Haßfurt. Es spielte Werke von Dmitri Schostakowitsch, Robert Schumann und Ludwig van Beethoven.

Zeitungskritik: Gala der Cello Kompositionen
Die Rheinpfalz, von Lothar Messmer, Sommer 2008

Das blendend aufeinander eingespielte Virtuosen-Duo begeisterte mit Werken von Beethoven, Schumann und Chopin. Den ersten Teil bestritt der erst 30-jährige Cellist allein mit Johann Sebastian Bachs Solo-Suite Nr. 6 in D-Dur für Violoncello und lieferte eine faszinierende Demonstration seiner tonlichen und technischen Bravour und auch seines kompositorischen Wissens, seiner Fähigkeit zur Zergliederung und Zusammenschau, seines kristallklaren Denkens und seiner unmittelbaren Erlebenskraft. Eine phänomenal durchdachte Wiedergabe, ausdrucksgesättigt, bewundernswert differenziert und agogisch wunderbar veredelt, legte das gesamte Aussage-Potenzial dieses Gipfelwerkes derCello-Literatur frei und zeugte gleichermaßen von der enormen Fähigkeit des Interpreten, Artikulation und Phrasierung zu erfassen, die rechten Tempi zu wählen und eine farbenreiche Dynamik zu gewährleisten. Eine Glanzleistung, die auch im virtuosen Bereich völlig überzeugte.

© 2012 by Eliah Sakakushev-von Bismarck

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Vimeo Icon
  • Grey SoundCloud Icon